Was man bei Veränderungen in einem neu bezogenen Bürogebäude bedenken sollte

Es ist Teil der Motivation für das gesamte Team, wenn man ein neues Bürogebäude bezieht. Dennoch ist es eine komplexe Aufgabe, die sowohl Chancen wie auch neue Herausforderungen bildet. Man muss dazu bestimmen, in welche Richtung das Team gehen möchte. Will man mit dem neuen Büro Stil auch einen neuen Arbeitsstil vermitteln oder belässt man alles beim Alten. Immerhin beinhaltet der Bezug des neuen Bürogebäudes auch die Chance auf Veränderung. Die Frage ist, ob man es zur Veränderung benutzen möchte. Ein weiterer Aspekt ist die Einrichtung des neu bezogenen Büroteils.

Branchenspezifische Besonderheiten beim Neubezug des Bürogebäudes beachten

Stellt man insgesamt auf eine neue Ausrichtung um oder belässt man alles beim Alten. Vor allem bei der Büroeinrichtung hat sich in den letzten Jahren sehr vieles verändert. Die Büromöbel haben sich insbesondere nach gesundheitlichen Bedürfnissen der Mitarbeiter ausgerichtet. Es liegt im Interesse der Mitarbeiter, hier auch Einspruch zu erheben und diese zu fordern. Man kann dies am besten anhand eines plakativen Beispiels erklären. Ein höhenverstellbarer Schreibtisch gehört zum Inventar eines jeden Architekturbüros. Diese Branche kennt die Bedürfnisse der Architekten genau. Viele Architekten machen ihre Entwürfe gerne im Stehen. Abwechselnd setzten sie sich aber wieder auf einen Stuhl, um weiter an ihren Zeichnungen zu arbeiten.

Entwürfe im Rahmen der Produktionssteigerung

Durch die Benutzung eines höhenverstellbaren Schreibtisches lässt sich auch die Belastung auf die Wirbelsäule reduzieren. Es ist eine Investition in die Produktivität des Mitarbeiters, weil dadurch im Zeitvergleich auch die Leistung des Mitarbeiters angehoben wird. Man erkennt damit auch die Steigerung des Gesundheitsbedürfnisses des Mitarbeiters an indem man dieses als werterhöhend für das gesamte Unternehmen anerkennt. In diesem Zusammenhang ist vor allem eine optionale Ablösung der Investition zu klären. Ob man etwas verlangen kann oder nicht, ist zudem im rechtlichen Einklang mit dem Gesetz zu bringen. Die Frage ist dahingehend auch zu klären, welche Investitionen sich rechnen oder nicht. Auch die oben genannte Fragenstellung hinsichtlich einer Ablösung der Investitionen ist ein Thema. Bei großen Betrieben fällt dieses Problem meist weg, kleinere Unternehmen müssen jedoch dieses Thema erörtern. Man sieht anhand der oben ausgeführten Bereiche, dass die Herausforderungen meist im Detail versteckt sind. Dadurch lassen sich auch neue Ideen entdecken.