Die Phasen beim Hausbau

Wenn man mit dem Gedanken spielt sich ein Haus bauen zu lassen, so kommen fünf Phasen in Betracht. Diese sind wie folgt unterteilt:
– Phase 1: Bauvorbereitung
– Phase 2: Bauplanung
– Phase 3: Bauphase
– Phase 4: Abschluss Hausbau
– Phase 5: Feinschliff

Bauvorbereitung

Bei der Bauvorbereitung steht im Vordergrund die Suche nach einem geeigneten Grundstück. Darüber hinaus muss in dieser Phase auch der finanzielle Rahmen bestimmt werden. Das Grundstück hat einen enormen Einfluss auf viele weitere Details. Aus diesem Grund ist dieser Schritt so wichtig. Möchte man in einer gefragten Gegend wohnen, so dauert es ein bisschen länger, bis man das richtige Grundstück gefunden hat.

Bauplanung

Der Rahmen des Projektes wird durch das Grundstück und durch die finanziellen Möglichkeiten bestimmt. Grundsätzlich steht das Bauunternehmen zur Seite, wenn es um eine individuelle Beratung geht. Gleichzeitig muss der Finanzierungsrahmen festlegen, wie viel Geld das Haus kosten darf. Darüber hinaus sind auch die Nebenkosten zu berücksichtigen. Wenn der Bauherr das Grundstück kaufen muss, so fallen etliche Nebenkosten an. Dazu zählen die Grunderwerbssteuer sowie die Kosten des Notars und Maklers.

Bauphase

Wenn das Haus fertig geplant ist und genehmigt wird, kann es auch mit dem Bau des Hauses losgehen. Das Bauunternehmen kümmert sich um alle Aktivitäten, die auf der Baustelle stattfinden. Dazu gehört auch, dass die Baustelle entsprechend eingerichtet werden muss. Was auf einer Baustelle niemals fehlen darf, sind ein Handhubwagen mit Waage, ein Bauzaun und Baustrom. Die Dauer des Hausbaus hängt davon ob, inwieweit das Grundstück noch vorbereitet werden muss. Beispielsweise kann ein Fertighaus an einem Wochenende fertig gebaut werden. Bei einem Massivhaus sieht das ein bisschen anders aus. Der Bau eines Massivhauses nimmt immer mehr Zeit in Anspruch. Mit drei Monaten muss man schon rechnen.

Abschluss des Hausbaus

Wenn alle vertraglichen Leistungen vom Bauunternehmen erbracht worden sind, muss das fertige Haus an den Bauherrn übergeben werden. Sollten bei der Abnahme Mängel festgestellt werden, muss der Baupartner die Mängel beheben.

Feinschliff

In der letzten Phase hat der Eigentümer die Möglichkeit sein Haus und sein Grundstück individuell zu gestalten. Diese Phase dauert länger, weil es hier sehr viel zu tun gibt. Es kann auch sein, dass einige Leistungen in dieser Phase vom Bauunternehmen erbracht werden.