Der Wandel in der Gastronomie

Viele Geschäftskonzepte, die über Jahrzehnte sehr gut funktioniert haben, scheinen nun einer Veränderung unterworfen zu sein. Diesen Trend können Sie in sehr vielen Branchen beobachten. In der Industrie finden Sie ebenso große Herausforderungen wie in der Gastronomie. Man mag vielleicht die Probleme in der Gastronomie als einfache Branche vor Ort als außenstehender Beobachter stark unterschätzen und kann sie unter Umständen nicht mit den großen Herausforderungen der KFZ-Industrie vergleichen, dennoch erlebt gerade diese Branche große Verwerfungen. Es sind völlig neue Konzepte gefragt, wo aber auch kleine Details wie die Veränderung der Struktur von Einrichtungsgegenständen und Gastronomiemöbel ein ganzheitliches Konzept verlangen. Viele kleine Details machen den Unterschied zwischen Erfolg und dem Misserfolg eines Gastronomieunternehmens aus.

Von der Wohlfühl- zur Eventgastronomie

Im Prinzip ist zwischen diesen beiden Ansätzen nur wenig Spielraum. Wer sich die Konzepte der Gastronomie im Zeitverlauf genauer ansieht, wird immer die gleiche Beobachtung machen. Menschen suchen Gastronomiebetriebe auf, weil sie sich dort entspannen wollen. Sie wollen mit netten Menschen zusammensitzen, sich unterhalten und über verschiedene Themen reden. Welcher Zweck dahintersteckt, mag individuell unterschiedlich gelagert sein. Die eine Gruppe von Besuchern nutzt einen Gastronomiebetrieb, um sich in aller Ruhe mit dem besten Freund ein Fußballspiel anzusehen, die andere Gruppe sucht die entspannte Atmosphäre zum Zwecke einer Verabredung zu Zweit. Was beiden Gruppen aber gemein ist, das ist der Unterhaltungsfaktor den sie suchen. Früher wurde diesem Faktor nur sehr wenig Wertschätzung gewährt.

Mit Kreativität auf die neuen Herausforderungen reagieren

Es war prinzipiell die Aufgabe des Gastes, selbst dafür zu sorgen. Der Gastgeber (das heißt der Gastronomiebetrieb) stellte dafür eigentlich nur seinen Betrieb zur Verfügung. Dies hat sich nun verändert. Der Gast fordert nun mehr ein wenn man so will. Er will unterhalten werden und möchte neben einem guten Essen eine unterhaltsame Darstellung der Küche. Ein gutes Beispiel dafür sind Steakhäuser, wo unter anderem die Zubereitung des Steaks direkt vor den Augen der Gäste erfolgt. Man bezweckt damit, dass der Gast sehen kann, wie die Speisen zubereitet werden. Allerdings wird dem Gast auch eine Art von Integration in den Gewerbebetrieb geboten. Es erleichtert auch die Kontaktaufnahme mit dem Personal und fördert die persönliche Bindung an das Lokal. Kundenbindung wird auch immer wichtiger, da die Konkurrenz auch nicht schläft.