Finden Sie Ihre passende Badewanne

 

Für viele Menschen gilt das Badezimmer als die Wohlfühloase in Ihrem Heim. Wer mag es nicht, ein paar entspannten Stunden in der Badewanne zu verbringen und nach einem stressigen Arbeitstag einfach mal abzuschalten. Eine wohlverdiente Dusche nach einem anstrengenden Training tut auch gut. Das Wechselbad bzw. die Wechseldusche befriedigt nicht nur den Körper ganz gut, sondern auch die Seele. Doch eine Badewanne ist nicht gleich Badewanne. Es gibt zahlreiche Modelle auf dem Markt, die von modern bis altmodisch reichen. Diese alle weisen auch verschiedene Funktionen und Formen auf. Sind Sie gerade auf der Suche nach passenden Bad- oder Sanitärutensilien dann können Sie auf unserem Onlineshop fürs Bad vorbei schauen.

 

Wie bereits erwähnt, existieren verschiedene Arten und Formen von Badewannen. Vor diesem Hintergrund sollte eine Badewanne perfekt zu Ihnen passen. Vor allem wenn Sie nicht so viel Platz im Badezimmer haben, wäre es am besten, wenn Sie sich eine Raumsparbadewanne anschaffen. Haben Sie aber im Gegenteil viel Platz, dann eignet sich eine freistehende Badewanne am besten für Sie. Wollen Sie ein bisschen Luxus haben, dann ist eine Whirpool Wanne ansprechender. Sollte jemand bei Ihnen im Haushalt mit Handicap sein, dann profitieren Sie von barrierefreien Varianten, denn diese haben eine spezielle Tür aus stabilem Sicherheitsglas, die das Ein- und Aussteigen erleichtern. Haben Sie die perfekte Wannenform gefunden, gilt es als nächstes das passende Material festzulegen. Es ist auch sehr wichtig, denn die Unterschiede in Optik, Pflegeaufwand und Langlebigkeit sind sehr groß. Allgemein existieren drei unterschiedliche Materialtypen von Badewannen: Mineralguss, Stahlemaille und spezieller Sanitäracryl. Das Erstere ist das älteste Modell, denn dieses wurde schon in den 60er Jahren hergestellt. Die häufigsten Badewannenmodelle sind aus Stahlemaille, da diese zum Größtenteils aus Glas und Stahlblech bestehen, weshalb diese auch sowohl robust als auch hygienisch sind. Der negative Aspekt von diesen Wannen ist es, dass sie sehr schlecht Wärme speichern können und deshalb sich immer wieder sehr kalt anfühlen. Deutlich wärmer dagegen sind die Badewannen aus Sanitäracryl, da diese aus einem speziellen thermoplastischen Kunststoff bestehen. Zudem sind diese Modelle wirklich formstabil und pflegeleicht, aber reagieren sehr empfindlich auf Kratzer. Zudem sind Badewannen aus Mineralguss sehr populär, da diese fest und widerstandsfähig sind, wodurch sie auch zu guten Wärmeisolierer gehören.

 

Wie Sie sehen, ist eine Badewanne nicht gleich Badewanne. Egal ob Sie ein großes oder kleines Badezimmer haben, es lässt sich wirklich für jedes Bad das richtige Modell finden. Die verschiedene Farben und Formen führen zu einem stimmigen und in sich geschlossenem Gesamtbild. Aus diesem Grund wird wirklich jedes Badezimmer zu Ihren wahren Wellnessoase!