Abiplanungen – Wie Sie es richtig angehen

 

Für viele Menschen zählt die Zeit nach dem Abitur zu den schönsten Abschnitten im Leben. Während in der Regel sommerliches Wetter vorherrscht, steht einem jede Menge Freizeit zur Verfügung, die sich mit den Schulfreunden verbringen lässt, die ebenfalls frei haben. Vor allem der Abiurlaub ist ein ganz besonderes Highlight, auf das man sich freuen kann. Doch bevor es soweit ist, stehen neben den Abiturprüfungen auch jede Menge Planungsarbeiten an: Abizeitungen drucken, den Abiball planen und gegebenenfalls eine Abifeier organisieren. Auf welche Dinge Sie sich nach dem Ablegen der Abiturprüfungen freuen können und wie Sie die Planungsarbeiten möglichst stressfrei überstehen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Die Zeit bis hin zum Abitur ist wird nur von der Vorbereitung auf die Abiturprüfungen begleitet. Auch die im Anschluss an das Abitur anstehenden Termine sowie die Abizeitung müssen geplant und organisiert werden, weshalb es üblich ist, sogenannte Komitees einzurichten, die sich mit der Planung auseinandersetzen. Vor allem mit der Planung des Abiurlaubs sollte, wie bei jedem anderen Urlaub auch, frühzeitig begonnen werden. So wird nicht nur sichergestellt, dass sich der Preis in einem angemessenen Rahmen bewegt, sondern auch, dass die beliebtesten Angebote nicht bereits ausgebucht sind. Zu den beliebtesten Zielen zählen hierbei Lloret de Mar und Bulgarien, die vor allem mit preiswerten und jugendfreundlichen Angeboten locken. In der Regel ist es üblich, hier auf All-Inclusive-Angebote zurückzugreifen, sodass im Urlaub keinerlei Stress aufkommt. Neben dem Abiurlaub muss natürlich auch der Abiball organisiert werden. Da in den meisten größeren Städten an mehreren Schulen das Abitur abgelegt wird, gilt es auch hier, sich frühzeitig um einen Termin zu bemühen und sich mit anderen Jahrgängen abzusprechen. Neben der Örtlichkeit gilt es natürlich noch zahlreiche weitere Dinge, wie etwa die musikalische Begleitung durch eine Liveband und/oder einen DJ, zu planen. Zur Finanzierung der Feierlichkeiten wird oft der Verkauf einer jahrgangseigenen Abizeitung herangezogen, in der unter anderem jeder Abiturient mit einem eigenen Profil verewigt wird. Dementsprechend eignet sich die Abizeitung hervorragend, um sich auch lange Zeit nach dem Abitur die eigenen Mitschüler ins Gedächtnis zu rufen. Es bietet sich an, in der Abizeitung Werbung abzudrucken, um zusätzliche Einnahmen zu generieren, die letztendlich den Preis für die Abizeitung selbst drücken und damit indirekt zur Finanzierung der Feierlichkeiten beitragen.

Die Planung der Feierlichkeiten rund um das Abitur sollte keinesfalls dem Zufall überlassen werden und frühzeitig in Angriff genommen werden. Dabei sollte vor allem der finanzielle Aspekt sollte nicht aus den Augen verloren werden.